Glückliche Paare auf der Regent Seven Seas Voyager

Luxuskreuzfahrten

Regent Seven Seas: Alles inklusive – und das auf höchstem Niveau

Kulinarik auf der Seven Seas VoyagerDer Champagner? Im Preis eingeschlossen. Die Landausflüge? Inklusive. Mehrere davon am selben Tag? Kein Problem, ohne Mehrkosten möglich. Suiten-Unterbringung, Butler-Service, Spitzenweine und auch die Menüs in den Spezialitätenrestaurants an Bord? Bei Regent Seven Seas ist alles eingeschlossen – weil das Reisen nur so wirklich unkompliziert ist. Und weil es ein Luxus ist, sich um nichts mehr kümmern zu müssen – und zugleich zu wissen, dass die gesamte Luxuskreuzfahrt lang absolut alles vom Feinsten sein wird. Treten Sie ein in die Welt der eleganten Hochsee-Kreuzfahrtschiffe.

Regent Seven Seas Explorer

Vier All-Suite-Schiffe auf höchstem Niveau betreibt die Luxusreederei Regent Seven Seas inzwischen – die Seven Seas Explorer mit Platz für 750, die Seven Seas Mariner und die Seven Seas Voyager mit Platz für 700, ferner das kleinste Schiff Seven Seas Navigator mit Platz für 490 Passagiere. Ausgelegt waren die Schiffe ursprünglich für die doppelte Gästezahl, so dass jeder einzelne jetzt besonders viel Freiraum hat, denn auch das ist es, was wahren Luxus auf See ausmacht. Nie gibt es Gedränge, Schlange stehen kennt man hier nicht.

Butler Service bei Regent Seven Seas

Bei den Mahlzeiten gilt: Jeder entscheidet selbst, wann, wo und mit wem er an Bord essen möchte. Das wahrt die größtmögliche persönliche Freiheit, die höchste Flexibilität. Auf Wunsch wird Gang für Gang auch in der Privatheit der Suite aufgetragen – oder auf deren Balkon, denn darüber verfügt fast jede Kabine. Lediglich auf der „Navigator“ gibt es wenige ohne Balkon. Und: Bereits die kleinsten Suiten bringen es auf im Branchenmaßstab gewaltige 28, die größte Kabine auf bis zu 412 Quadratmeter (das ist die Regent Suite auf der Seven Seas Explorer)!

In über 30 Häfen bleiben die kleinen Schiffe – ungewöhnlich für die Kreuzfahrtbranche – über Nacht, um den Gästen die Möglichkeit zu geben, auch das abendliche Leben an Land zu erkunden. Warum das? Weil nichts so kostbar ist wie Ihre Zeit. Und weil es sich gut anfühlt, viel davon zu haben. Und übrigens ist noch etwas inklusive: die kostbare persönliche Aufmerksamkeit, die Zugewandtheit. Die Ansprache reicht dabei von höflich-zurückhaltend bis freundschaftlich und familiär – ganz so, wie jeder einzelne es am liebsten mag. Ziel ist immer: Jeder wird als Passagier begrüßt, als Gast verwöhnt und als Freund verabschiedet. Ob das Konzept gut ankommt? Und wie! Die Reederei wird ihre Flotte edler kleiner Schiffe deshalb nach der Seven Seas Explorer um ein weiteres Schiff ergänzen: 2020 sticht der Neubau Seven Seas Splendor in See – mit noch mehr Freiraum… so werden Luxuskreuzfahrten stets neu definiert.

Regent Seven Seas Explorer Grand Suite

Sicher haben Sie auch schon von anderen Anbietern im Segment der Luxuskreuzfahrten gehört. Wir arbeiten mit allen renommierten Luxus-Reedereien zusammen, u.a. Celebrity,  Crystal, Cunard, Oceania, Ponant, Seabourn, Scenic, Silversea – und natürlich auch Hapag Lloyd Kreuzfahrten.

Auf dem deutschen Markt ist Hapag Lloyd Kreuzfahrten (HLKF) der „Platzhirsch“ in die Welt der luxuriösen Hochsee-Kreuzfahrtschiffe. Seit 2013 erwartet Sie auf der Europa 2 Luxus pur – ebenso wie auf dem Schwesterschiff Europa, das gern als „schönste Yacht der Welt“ bezeichnet wird. Das bisherige Flaggschiff von Hapag Lloyd Kreuzfahrten wurde vom Berlitz Cruise Guide bereits über ein Dutzend Mal in Folge als einziges Kreuzfahrtschiff weltweit mit fünf Sterne plus ausgezeichnet.

Regent Seven Seas VoyagerDiese beeindruckende Wertung reklamiert inzwischen auch die Europa 2 von Anbeginn an für sich. In 2019 geht der Sieg an die Europa 2 mit insgesamt 1.864 von 2.000 Punkten. Und wieder einmal sind dies die einzigen Schiffe mit der Berlitz-Bestbewertung. Die Hamburger Reederei Hapag Lloyd Kreuzfahrten räumte in dem Ranking übrigens auch ein weiteres Mal ab – mit ihrem Expeditionsschiff Hanseatic nature, das erst im Frühjahr 2019 in See gestochen ist. Mit 1.791 von 2.000 Punkten geht der erste Platz in der Kategorie der sogenannten Boutique-Schiffe (50 bis 250 Passagiere) an den neuesten HLKF-Flottenzuwachs.

Vielleicht interessiert Sie darüber hinaus das innovative „Schiff im Schiff“-Konzept bekannter Reedereien? Dies kombiniert das schier endlose Entertainmentprogramm auf Megalinern mit der Exklusivität abgetrennter Luxusbereiche. Beispiele für derartige Luxuskreuzfahrten auf großen Schiffen sind der „Yacht Club“ von MSC sowie „The Haven“ von Norwegian Cruise Line.

Jährlich kommen unzählige weitere Schiffe auf den Markt. Umso wichtiger erscheint eine persönliche Beratung. Lassen Sie sich daher gerne von Exclusive Cruising kostenfrei beraten und buchen Sie Ihre Luxuskreuzfahrt ganz einfach beim Experten.


zurück zur Übersicht

Folgen Sie uns!

Newsletter abonnieren

Wir freuen uns über Ihre Interesse! Geben Sie nachfolgend einfach Ihre E-Mail Adresse ein. Wir nutzen diese ausschließlich, um Sie hin und wieder über aktuelle Angebote zu informieren. Das Abonnement können Sie jederzeit beenden.